Ghost Dog (WI6 XR/M5/6a 800m) – Modernes Eisklettern und Mixedklettern an der Pordoispitze

In der 800 Meter hohen Westwand der Pordoispitze haben zu Beginn dieser Eisklettersaison die beiden Eiskletterspezialisten Korra Pesce und Jeff Mercier aus Chamonix in drei Tagen die Kletteroute Ghost Dog (WI6 XR/M5/6a 800m) erstbegangen.

Natürlich wollen auch wir uns eine Begehung dieser interessanten Eis- und Mixedlinie holen. Zu unserer Überraschung treffen wir am frühen Morgen am Parkplatz unter der Pordoispitze die beiden jungen Grödner Bergsteiger Martin Dejori und Alex Walpoth, die ebenfalls eine Begehung dieser fantastischen Neutour ins Auge gefasst haben.

Mit Sonnenaufgang steigen wir dann über die legendäre Felskletterroute „Fedele“ ein, um nach ca. 250 Höhenmetern endlich unter dem Eisvorhang der eigentlichen Route zu stehen. Von nun an klettern wir über anspruchsvolles Eis- und Mixedgelände bis unter die in der Zwischenzeit abgebrochene freistehende Eissäule. Dort gelangen wir mit einer Variante in Fels über einen nach links abdrängenden Riss auf das große Band in der Westwand der Pordoispitze. Der obere Wandteil wartet nochmals mit heikler Kletterei in Fels und Eis auf bis man endlich das große Plateau der Pordoispitze erreicht.

Glücklich über die gelungene Begehung dieser fantastischen Eis- und Mixedlinie gratulieren wir auch den beiden jungen Grödner Bergsteigern Martin Dejori und Alex Walpoth, mit denen wir uns während der gesamten Kletterei bestens verstanden haben.

Der Abstieg über die steile Holzerrinne verlangt nochmals ein ordentliches Maß an Konzentration, um dann über den ausgetretenen Winterwanderweg zurück zum Parkplatz zu gelangen.

Kontakt

Veit Bertagnolli: Ihr Bergführer aus Südtirol

Gerne begleite ich Sie als Bergführer zum Eis- und Mixedklettern. Sie sind herzlich eingeladen, eine unverbindliche Anfrage an mich zu stellen. Natürlich stehe ich Ihnen jederzeit auch für allfällige Auskünfte, Fragen sowie Informationen zur Verfügung.

Kontakt