Moonwalk (WI6, M7) – Längste Eisklettertour Österreichs.

Im Frühwinter 2009 gelangen Albert Leichtfried und Benedikt Purner mit der 1000 Meter lange Eis- und Mixedtour „Moonwalk“ die Erstbegehung des angeblich längsten Eisfalls Österreichs. Die gewaltige Tour befindet sich in den Zillertaler Alpen und erreicht an ihrem höchsten Punkt den Kamm zwischen der Hohen Warte und der Sagwand.

Im Schein der Stirnlampen machen wir uns mit schweren Rücksäcken auf den Weg Richtung Geraerhütte. Bei der neu errichten Talstation der Materialseilbahn überqueren wir den Bach und erreichen nach gut zwei Stunden den Fuß des gewaltigen Eisfalls. Die Verhältnisse sind gut und so gelangen wir zügig unter die steilsten Eisseillängen im unteren Mittelteil des Eisfalls. Diese Seillängen wurden bei der Erstbegehung im Jahre 2009 noch in schwieriger Mixedkletterei überwunden. Heute zeigen sich diese beiden Seillängen von seiner eisigen Seite und so gelangen wir mit in steiler Eiskletterei über zwei freistehende Säulen in die darüber liegende Schneerinne. Diese führt zu einem weiteren Aufschwung, der zu unserer Überraschung an seiner steilsten Stelle überhaupt kein Eis aufweist und deshalb mit einer kurzen Rechtsschleife in kühner Mixedkletterei überwunden wird. Die beiden letzten Seillängen erfordern nochmals sicheres Klettern mit Steigeisen und Pickel in etwas brüchigem Fels bevor wir nach fünf Stunden Kletterzeit auf einer Höhe von 3227 Metern den höchsten Punkt am Kamm zwischen der Hohen Warte und der Sagwand erreichen.

Dort genießen wir die wärmenden Sonnenstrahlen und nach einer kurzen Teepause und einem glücklichen Händedruck beginnen wir mit dem Abstieg. Abkletternd und abseilend, über teilweise im Fels eingerichtete Stände und Eissanduhren gelangen wir wieder an Fuß des beeindruckenden Wasserfalls. Nun mahnen wir uns nochmals zur Eile, damit wir noch bei Tageslicht die Skiabfahrt zurück zu unserem Auto schaffen.

Kontakt

Veit Bertagnolli: Ihr Bergführer aus Südtirol

Gerne begleite ich Sie als Bergführer zum Eisklettern. Schwierigkeit und Länge der Eisfälle werden natürlich individuell an Ihre Anforderungen angepasst. Sie sind herzlich eingeladen, eine unverbindliche Anfrage an mich zu stellen. Für allfällige Auskünfte stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontakt